Vergütung von ärztlichem Hintergrunddienst als Rufbereitschaft

Beim Hintergrunddienst sind Mediziner verpflichtet, für berufliche Anfragen erreichbar zu sein. Daher vergüten Kliniken diesen Dienst nur als Rufbereitschaft. Als höherwertiger Bereitschaftsdienst ist er nur dann zu vergüten, wenn der Arbeitnehmer tatsächlich regelmäßig zur Arbeit herangezogen wird und seinen Aufenthaltsort nicht frei wählen kann - so das Bundesarbeitsgericht.

Weiterlesen Vergütung von ärztlichem Hintergrunddienst als Rufbereitschaft
Überlastungen anzeigen
Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Überlastungen anzeigen

Arbeitsüberlastungen schaden der Gesundheit. Beschäftigte sind gut beraten, Überlastungen anzuzeigen. Wie das gelingt und warum Betriebsräte sich dafür stark machen sollten.

Weiterlesen Überlastungen anzeigen

5 Fragen zu Pausen und Ruhezeiten

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Pause

Ruhezeit und Ruhepausen dienen der Erholung der Arbeitnehmer und damit allgemein dem Gesundheitsschutz. Werden Pausen und Ruhezeit vergütet? Was ist mit Rufbereitschaft und Bereitschaftsdienst während der Ruhezeit? 5 Fragen beantworten wir hier. Zum Nachlesen empfehlen wir den neuen Basiskommentar zum Arbeitszeitgesetz.

Weiterlesen 5 Fragen zu Pausen und Ruhezeiten

Tag der Kinderhospizarbeit – Entdecken Sie die grünen Bänder und die grün-angestrahlten Gebäude in Dortmund!

Am Mittwoch, 10. Februar 2021, ist Tag der Kinderhospizarbeit. Die ambulanten Kinderhospizdienste in Dortmund machen gemeinsam aufmerksam auf die Situation von Familien, in denen ein Kind oder Jugendlicher schwerstkrank ist.

Weiterlesen Tag der Kinderhospizarbeit – Entdecken Sie die grünen Bänder und die grün-angestrahlten Gebäude in Dortmund!

Pandemiebedingte Einführung von 12-Stunden-Schichten in Universitätsklinik unterliegt Mitbestimmungsrecht des Personalrats

Pandemiebedingte Einführung von 12-Stunden-Schichten in Universitätsklinik unterliegt Mitbestimmungsrecht des Personalrats

Weiterlesen Pandemiebedingte Einführung von 12-Stunden-Schichten in Universitätsklinik unterliegt Mitbestimmungsrecht des Personalrats
Verbotene Nutzung eines elektronischen Geräts während des Autofahrens wegen Bedienung eines Scanners durch Paketauslieferer
Bild von InstagramFOTOGRAFIN auf Pixabay

Verbotene Nutzung eines elektronischen Geräts während des Autofahrens wegen Bedienung eines Scanners durch Paketauslieferer

Bedient ein Paketauslieferer während des Fahrens seinen Scanner, so liegt eine verbotswidrige Nutzung eines elektronischen Geräts gemäß § 23 Abs. 1a StVO vor. Dies hat das Oberlandesgericht Hamm entschieden.

Weiterlesen Verbotene Nutzung eines elektronischen Geräts während des Autofahrens wegen Bedienung eines Scanners durch Paketauslieferer
Ausschluss einer Auszubildenden ohne Mund-Nasen-Bedeckung vom Präsenzunterricht ist rechtmäßig
Bild von Christo Anestev auf Pixabay

Ausschluss einer Auszubildenden ohne Mund-Nasen-Bedeckung vom Präsenzunterricht ist rechtmäßig

Das Oberlandesgericht Dresden hat im Rahmen eines einstweiligen Verfügungs­verfahrens entschieden, dass der Ausschluss einer Auszubildenden, die keine Mund-Nasen-Bedeckung trägt, vom Präsenzunterricht nicht zu bestanden ist.

Weiterlesen Ausschluss einer Auszubildenden ohne Mund-Nasen-Bedeckung vom Präsenzunterricht ist rechtmäßig

BVerfG: Kündigung wegen rassistischer Beleidigung im Betriebsrat

Betriebsräte dürfen sich streiten, aber auch im Betriebsratsgremium sind rassistische Äußerungen tabu: Wer als Betriebsratsmitglied in einer Sitzung einen Kollegen rassistisch beleidigt, riskiert die fristlose Kündigung. Das bestätigt nach drei Instanzen der Arbeitsgerichte nun auch das Bundesverfassungsgericht.

Weiterlesen BVerfG: Kündigung wegen rassistischer Beleidigung im Betriebsrat